Herzensangelegenheiten


Öffnen wir uns für die Liebe, für die Selbstliebe und machen uns selbst das Geschenk der Vergebung, indem wir es für möglich halten, dass auch wir es verdient haben, glücklich zu sein. So wie wir sind.


Wir sind geliebt, immer und unendlich. Bedingungslos. Gott straft nicht, Gott liebt.


Es hat immer mit mir zu tun, wenn mir etwas begegnet. Denn ich begegne immer nur mir selbst. Wir erschaffen alle unsere Erfahrungen selbst.


Es ist hilfreich, zu versuchen, den Segen in jeder Situation zu sehen, anzunehmen und zu erkennen, dass jede Erfahrung einem höheren Zweck dient, zum höchsten Wohle aller.


Auch wenn der Segen sich uns meist nicht gleich offenbart und wir in unserem Schmerz gefangen scheinen. Jede Erfahrung ist eine Projektion meiner Gedanken und Gefühle nach außen, auf einen Spiegel. Ich schaue in einen Spiegel und erkenne darin nur mich selbst.


Alles was ich erfahre, ist ein Spiegel dessen, was ich in mir trage.


Mein Gegenüber hilft mir, mein ganzes Potential zu entfalten und zu leben. So können wir jeder Situation, die uns begegnet, dankbar sein.


Segne dich selbst. Vergib dir, dass du dich selbst verurteilt hast.

Liebe dich selbst, so wie du bist. Und danke dafür.

Wertschätzung ist ein anderes Wort für Dankbarkeit.

Damit heilst du auch dein Umfeld.

Start.html
Uber_mich.html
Ubersicht.html
Was_sind_Engel.html
Meditation.html
Termine_Engelarbeit.html
Impressum_Thiele.html
mailto:susanne@engelarbeit-thiele.de?subject=Betreff%20der%20E-Mail